Die Lindlarer-Grauwacke steht in unterschiedlichen, bis 6 m starken Bänken an und ist aufgrund seiner blockartigen Beschaffenheit ideal für die Gewinnung von Rohblöcken für die Weiterverarbeitung zu Werksteinen.

Durch den Einsatz von Tieflöffelbagger sowie einer Bohrlafette mit Spaltzylindern wird ein schonender Abbau des anstehenden Gesteins gewährleistet.

Weiterverarbeitet werden die gewonnen Grauwacke-Rohblöcke im eigenen Natursteinwerk.

[Galerie]  Jahreszeitliche Impressionen

Der Steinbruch


Grauwacke Steinbruch Schiffarth
Otto Schiffarth Steinbruch Gmbh & Co. KG
Otto Schiffarth Steinbruch Gmbh & Co. KG